Beispielbild "Trompeten" Linse

Diamond turned optics (DTO)

Prototyperstellung (DTO Verfahren)

Die schnelle Optik in zuverlässiger IMOS Qualität.

 

Oft ist es im Rahmen eines Entwicklungsprozesses wünschenswert, ein optisches Design am realen Objekt zu überprüfen oder es wird nur eine Kleinserie einer Linse benötigt. Hier bietet sich als ideale Lösung die Herstellung eines Prototypen bzw. der benötigten Kleinserie ohne den Umweg über ein Werkzeug und die damit verbundenen Kosten an. Die benötigten Linsen können bei IMOS direkt auf einer Ultrapräzisionsdrehmaschine gedreht (engl. to turn) werden. Die Oberflächen der so gefertigten Teile haben höchste optische Qualität. Ein händisches oder maschinelles Nachpolieren ist nicht notwendig, was eine extrem hohe Formgenauigkeit ermöglicht. Die Ultrapräzisionsdrehmaschine ist mit hochgenauer Mess- und Regelungstechnik ausgestattet. In teilweise mehreren hundert Arbeitsschritten trägt ein Werkzeug aus dem härtesten Material, dem Diamanten (engl. diamond), Schicht für Schicht das überflüssige Material ab, bis zum Schluss das fertige optische Element von der Spindel genommen und direkt an den Kunden versandt werden kann.

 

 

 

Mögliche Kunststoff-Werkstoffe für DTO:
PMMA, PC, Zeonex und andere.

 

Mögliche DTO Größen:
von 0,5 mm bis ca. 300 mm Durchmesser/ Länge.

Verwandte Themen: